Logo der EKD

Biologische und geografische Wirkungsgeschichte des Calvinismus

Die holländische Tomate

Religiöse Unterschiede wirken sich auch die Kultur aus. Das ist unbestritten. Umstritten ist jedoch die These der Oldenburger Sozialwissenschaftlerin Prof. Dr. Anabella Weismann, die den niederländischen Calvinismus bzw. dessen Genussfeindlichkeit auch für den faden Geschmack höllandischer Tomaten verantwortlich macht:

Zitat:
In ihrer vollkommenen äußeren Gestalt, prall, rund, sinnlich, glänzend, fleckenlos, strahlend rot, ist die holländische Tomate eine bleibende Erinnerung an das verlorene Paradies. Auch wenn man ihr präsentables Äußeres utilitaristisch rationalisierend als Verkaufsanreiz interpretiert: Sie bleibt Erinnerung an und Verlockung zu ungehemmten Sinnenfreuden, Erinnerung an ein Utopia ohne Arbeit und ohne moralische Beschränkungen. Und dann der plötzliche Wechsel von der Augenlust zur Realisierung der Begehrlichkeit im Biss hinein - der fade, wässrige, papp-styroporartige Geschmack erinnert unmittelbar an das calvinistische Zweite Gebot, das Bilderverbot, das für Luther so unwichtig war, dass er es unter das erste subsumierte: "Du sollst Dir kein Bildnis noch Gleichnis machen...", du sollst dir nicht in deiner Phantasie eine glückliche, lustbetonte, freudvolle Welt ohne Sorgen und Schufterei ausmalen. Du sollst nicht genießen, Genuss ist Wollust, Wollust ist Sünde, Kreaturverherrlichung, Abgötterei: "Bete sie nicht an und diene ihnen nicht..." Deshalb wird in den calvinistisch geprägten Niederlanden die Tomate nicht als Objekt des Genusses, sondern als Handelsobjekt gezüchtet.

Quelle: Die holländische Tomate - eine Spätfolge des Calvinismus?

Jörg Schmidt, Generalsekretär des Reformierten Bundes in Deutschland, kommentiert dieses Forschungsergebnis auf der offiziellen Homepage des Reformierten Bundes mit nur zwei Wörtern: "Voll Tomate"


EKD
Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 2018-01-23